Aktuelle Nachrichten rund um Ihre Versicherungen und Ihr Geld!
zurück senden drucken

Pflegerentenversicherung - für finanzielle Unabhängigkeit im Alter

 

Wer immer im Alter pflegebedürftig wird, ist gut beraten, vorgesorgt zu haben. Denn wenn Menschen immer älter werden, dann muss Pflege auch bezahlbar bleiben. (Mit Videobeitrag)

 

mehr...

Die Vollmacht für alle Fälle: Die Vorsorgevollmacht

Gestern noch freute sich Holger K. über seine Fahrradtour mit Ehefrau Judith und den Kindern. Heute liegt er nach einem Unfall auf dem Weg zur Arbeit im Kreiskrankenhaus, weil ein Autofahrer die Vorfahrt des Radlers übersehen hat. Niemand weiß, wann er aus dem Koma erwachen wird. Aber das Leben geht für die Familie weiter. Gut, dass sie sich rechtzeitig die Zeit für eine Vorsorgevollmacht genommen haben.

mehr...

Bestattungsvorsorge - Informieren und Vorsorgen

 

Bestattungsvorsorge beginnt oft mit den Worten "Ich habe ja noch soviel Zeit...". Doch häufig kommt dieses Thema schneller, als man denkt und die Hinterbliebenen sind ratlos in ihrer Trauer. Mittlerweile fragen viele Alters- oder Pflegeheime nach dem bevorzugten Bestattungsinsititut, doch viele Menschen sterben noch im aktiven Berufsleben oder zuhause. Daher sollten alle Wünsche im Sinne einer angemessenen Bestattung rechtzeitig dokumentiert werden.

 

mehr...

Pflegefall: Wichtige Infos zu Versicherungen und Kosten

Jeder Pflegefall ist ein Schicksalsschlag sowohl für den Betroffenen selbst, als auch für seine Familie. Rund 2,4 Millionen Pflegefälle sind in Deutschland offiziell registriert, jedoch ist diese Zahl unter Berücksichtigung der Dunkelziffer noch deutlich höher. Die immer weiter steigende Lebenserwartung der Menschen verschärft das Problem. Die staatliche Hilfe in Form der gesetzlichen Pflegeversicherung bietet lediglich eine Grundsicherung. Weil die tatsächlichen Kosten jedoch deutlich höher sind, kommt niemand an einer privaten Vorsorge vorbei, will man sein Vermögen behalten und seinen Kindern nicht zur Last fallen.

mehr...

Kombirente für Rentner: Mehr Zuverdienst im Ruhestand

Bislang galt für den Zuverdienst im Rentenalter eine Obergrenze von 400 Euro monatlich. Nach dem Willen der Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) soll sich die neue Zuverdienstgrenze am höchsten Gehalt der letzten 15 Jahre orientieren.

 

Millionen Vorruheständler, die Altersrente beziehen und zusätzlich arbeiten, könnten schon ab dem nächsten Jahr von der neuen Regelung profitieren.

 

 

 

mehr...

Vorzeitig in Rente gehen, sollte gut überlegt und geplant sein

Wer nach 35 und mehr Jahren Arbeit in den vorzeitigen Ruhestand wechseln will, sollte lange vorher die zwangsläufigen Abschläge intensiv prüfen - mindestens fünf Jahre vor beabsichtigter Altersrente.

 

 

mehr...

Private Altersvorsorge in der Krise

 

Die aktuelle Finanzmarktkrise hat die Bundesbürger nachhaltig verunsichert - und das trotz guter wirtschaftlicher Entwicklung und geringer Arbeitslosigkeit. An der Altersvorsorge spürt man die Krise! Laut einer Postbank-Studie haben Menschen unter 30 Jahren seit 2003 nie weniger in den Aufbau einer Altersvorsorge investiert, als heute.

 

mehr...

Für eine Werbebotschaft ein zu ernstes Thema: Sterben. Dennoch...

 

.... stellt sich spätestens beim Tod eines geliebten Menschen die Frage, wer für die Kosten seiner Bestattung aufkommt. Im Zweifel die nächsten Familienangehörigen. Aber eine würdevolle Bestattung kostet viel Geld. Nach Berechnungen der Stiftung Warentest (Spezial Bestattung aus November 2008) entstehen Kosten zwischen 5.000 € und 7.000 €.

 

Neben Sarg und Trauerkleidung summieren sich eine Vielzahl weiterer Kosten und Gebühren....

mehr...

Deutsche schätzen Renteneinkünfte falsch ein

 

Einer Befragung des Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) zu Folge stehen die Schätzungen der Deutschen zur Rentenhöhe im krassen Gegensatz zur Realität.

Obwohl die Rentenhöhe etwa 80 Prozent des letzten Bruttogehalts betragen sollte, glaubte die Hälfte der Befragten, mit nur 50 Prozent auskommen zu können.

 

 

 

mehr...

Für die beste private Krankenversicherung (PKV) ist Eigeninitiative gefragt!

Wer eine private Krankenversicherung abschließen möchte, hat die Qual der Wahl aus über 40 Gesellschaften und mehr als 25.000 möglichen Tarifkombinationen. Ein Vermittler, der da behauptet, für einen Kunden "den besten Tarif" anzubieten, sollte argwöhnisch beäugt werden. Denn die Frage nach der bestmöglichen privaten Krankenversicherung ist bei einem Wechsel von der gesetzlichen Krankenversicherung eine der wichtigsten Fragen überhaupt und sie kann nur durch eine intensive Beratung eines Spezialisten beantwortet werden. Denn nur diese kennen den gesamten Markt und haben den notwendigen Überblick.


Wie finde ich nur die beste private Krankenversicherung?

 

mehr...
Ergebnisseiten:
zurück  senden  drucken