Aktuelle Nachrichten rund um Ihre Versicherungen und Ihr Geld!
zurück senden drucken

71 % alle Pflegebedürftigen leben zu Hause

Wie das Statistische Bundesamt im März 2015 mitteilte, waren im Dezember 2013 in Deutschland 2,63 Millionen Menschen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetztes (SGB XI). Mehr als 2/3 davon wurden nach Miteilung des Amtes zu Hause versorgt.

mehr...

Mit Treuhandvertrag für die eigene Beerdigung vorsorgen!

 

Wer möchte, dass die eigene Bestattung nach genau den Regeln erfolgt, die er selbst aufstellt, sollte sich über einen Treuhandvertrag mit einem Bestatter absichern. Für die finanziellen Regelungen sollte ebenfalls rechtzeitig gesorgt werden.

 

Lesen Sie, welche Möglichkeiten sich dabei bieten:

 

mehr...

Pflegerentenversicherung - für finanzielle Unabhängigkeit im Alter

 

Wer immer im Alter pflegebedürftig wird, ist gut beraten, vorgesorgt zu haben. Denn wenn Menschen immer älter werden, dann muss Pflege auch bezahlbar bleiben. (Mit Videobeitrag)

 

mehr...

Die Vollmacht für alle Fälle: Die Vorsorgevollmacht

Gestern noch freute sich Holger K. über seine Fahrradtour mit Ehefrau Judith und den Kindern. Heute liegt er nach einem Unfall auf dem Weg zur Arbeit im Kreiskrankenhaus, weil ein Autofahrer die Vorfahrt des Radlers übersehen hat. Niemand weiß, wann er aus dem Koma erwachen wird. Aber das Leben geht für die Familie weiter. Gut, dass sie sich rechtzeitig die Zeit für eine Vorsorgevollmacht genommen haben.

mehr...

Immer mehr deutsche Rentner im Ausland - die Deutsche Rentenversicherung überweist in über 150 Staaten


Viele Jahre träumt der deutsche Michel von einem sorgenfreien Leben unter Palmen, bar jeglicher finanzieller Sorgen und in Gesellschaft vieler Gleichgesinnter: Die Zahlung der Deutschen Rentenversicherung ins Ausland macht es möglich, die Rente im Land Ihrer Wahl überweisen zu lassen.

 

 

mehr...

Unfallversicherung - wenn BU-Versicherung nicht greift?

Wenn sich ein Versicherungskunde nicht zu einer wichtigen Berufsunfähigkeitsversicherung entscheiden kann, wählt er stattdessen oft eine private Unfallversicherung. Sie leistet bei jedem versicherten Unfallgeschehen und oft darüber hinaus.

 

 

mehr...

Bestattungsvorsorge - Informieren und Vorsorgen

 

Bestattungsvorsorge beginnt oft mit den Worten "Ich habe ja noch soviel Zeit...". Doch häufig kommt dieses Thema schneller, als man denkt und die Hinterbliebenen sind ratlos in ihrer Trauer. Mittlerweile fragen viele Alters- oder Pflegeheime nach dem bevorzugten Bestattungsinsititut, doch viele Menschen sterben noch im aktiven Berufsleben oder zuhause. Daher sollten alle Wünsche im Sinne einer angemessenen Bestattung rechtzeitig dokumentiert werden.

 

mehr...

Was Auszubildende wirklich brauchen: Die richtigen Versicherungen

 

Zehntausende von Schulabgänger drängen in den letzten Sommertagen in die Berufe und treten ihre Berufsausbildung an. Bislang beschränkte sich die Notwendigkeit von Versicherungsschutz auf das Mofakennzeichen. Den Rest haben die Eltern erledigt. Doch mit dem ersten Einkommen ändert sich auch in puncto Versicherungen das Leben. Grundbausteine für die Absicherung ist die gesetzliche Sozialversicherung. Wo der gesetzliche Schutz unzureichend greift, müssen private Zusatzbausteine her. Diese Bausteine sind für Auszubildende besonders wichtig:

 

mehr...

Heizöllieferer muss nicht für maroden Tank haften

Wenn ein Heizöllieferant einen Tank befüllt, der später wegen Materialmängel umstürzt und das auslaufende Öl das Erdreich verseucht, muss er für den entstandenen Schaden nicht haften. Einzig der Eigentümer des Öltanks ist für den Schaden verantwortlich und muss ihn ersetzten. Diese Entscheidung fällte das Oberverwaltungsgericht in Koblenz (AZ 8 A 10933/08.OVG).

mehr...

Pflegefall: Wichtige Infos zu Versicherungen und Kosten

Jeder Pflegefall ist ein Schicksalsschlag sowohl für den Betroffenen selbst, als auch für seine Familie. Rund 2,4 Millionen Pflegefälle sind in Deutschland offiziell registriert, jedoch ist diese Zahl unter Berücksichtigung der Dunkelziffer noch deutlich höher. Die immer weiter steigende Lebenserwartung der Menschen verschärft das Problem. Die staatliche Hilfe in Form der gesetzlichen Pflegeversicherung bietet lediglich eine Grundsicherung. Weil die tatsächlichen Kosten jedoch deutlich höher sind, kommt niemand an einer privaten Vorsorge vorbei, will man sein Vermögen behalten und seinen Kindern nicht zur Last fallen.

mehr...
Ergebnisseiten:
zurück  senden  drucken