Kfz-Versicherung - Jetzt günstig versichern!

zurück senden drucken
NEWSTICKER:

So sparen Sie bei Ihrer KFZ-Versicherung bis 40 %:
HIER KLICKEN!

Kündigungstermin "30.11." verschlafen? Macht nichts.
Hier geht's zum Sonderkündigungsrecht

KFZ-Versicherung - sparen Sie günstig & fair!

Unser Service für Sie:

 Vorbereitete Kündigungsvordrucke zum Download. Wählen Sie

- Kündigung zur Hauptfälligkeit

- Sonderkündigung wegen Beitragserhöhung

- Sonderkündigung wegen Schadenfall

- Kündigung wegen Verkauf, Inzahlungnahme, Stilllegung

Ihr Versicherungsschutz ist nur so gut,
wie Ihr Versicherer!

Fotolia_1110843_XS
Als Versicherungsmakler vertreten wir Ihre Interessen - auch bei der Auswahl des für Sie besten KFZ-Versicherers.

Unsere Leistungen:

Beitragsvergleich - Fordern Sie HIER Ihren besten Versicherungsschutz an!

Sie möchten uns etwas mitteilen? Hier finden Sie ein allgemeines Mitteilungsformular!

Kraftfahrt-Haftpflicht

Über 2.6 Millionen Verkehrsunfälle nahm die Polizei 2016 in Deutschland auf - Das sind 2,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Nie gab es mehr Straßenverkehrsunfälle.

Dabei starben 3.206 Menschen. Die gute Nachricht: Das entspricht 253 Getöteten bzw. 7,3 Prozent weniger als im Jahr 2015 (3.459 Getötete). So lautet das endgültige Ergebniss des Statistischen Bundesamts (Destatis). Das ist der bisher niedrigste Wert.

396.666 Verkehrsteilnehmer wurden im Straßenverkehr verletzt. Die Zahl der Verletzten stieg gegenüber dem Vorjahr um 0,8 Prozent. 

Knapp jeder zweite Verkehrstote war Insasse in einem Pkw (1.531 Getötete), jeder sechste ein Fahrer oder Mitfahrer auf einem Kraftrad (536), jeder siebte ein Fußgänger (490) und fast jeder achte ein Fahrradfahrer (393).

Diese Zahlen belegen, wie wichtigt der gesetzlich vorgeschriebene Versicherungsschutz für Kraftfahrzeuge ist. Denn die Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung ist eine Pflichtversicherung. Das Gesetz schreibt vor, dass der Halter eines Kraftfahrzeuges, welches am öffentlichen Verkehr teilnimmt, haftpflichtversichert sein muss. Diese Regelung dient der Entschädigung berechtigter Forderungen von Unfallgeschädigten, aber auch der Abwehr unberechtigter Ansprüche.

Bei der Zulassung des Kraftfahrzeugs muss der Versicherungsnachweis erbracht werden.

Papiere für die Zulassung von Kraftfahrzeugen:

  • eVB - elektronische Versicherungsbestätigung
  • Fahrzeug-Brief
  • Fahrzeug-Schein
  • Unterlagen zur Abgasuntersuchung (seit Januar 2010 ist diese Prüfung Bestandteil der Hauptuntersuchung)
  • ggf. TÜV-Bescheinigung
  • Personalausweis
  • Wenn jemand vom Halter beauftragt wird, das KFZ zur Zulassung anzumelden, ist eine auf seinen Namen lautende Vollmacht erforderlich.

Gesetzlich vorgeschriebene Deckungssumme:

2,5 Mio. € für Personenschäden,
7,5 Mio. € bei Tötung oder Verletzung von drei oder mehr Personen,
0,5 Mio. € für Sachschäden sowie
50.000 € für sonstige Vermögensschäden.

Mietwagen im Ausland

Vorsicht Risiko: Die gesetzlichen Mindestdeckungssummen in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung sind in südeuropäischen Ländern gering. In Spanien stehen beispielsweise pro Verletztem lediglich 330.000,- € zur Verfügung - eine bei einem schweren Unfall völlig ungenügende Summe. Dies gilt besonders dann, wenn aufwendige Rehabilitationsmaßnahmen nötig werden. Hat der Mietwagenfahrer den Unfall verursacht, kann das seine Existenz in Frage stellen: Bei unzureichender Mindestdeckungssumme haftet der Unfallverursacher für die Begleichung des Schadens mit seinem Privatvermögen - im Extremfall bis hin zum Existenzminimum.

Wer vorbeugen will, sollte höhere Deckungssummen vereinbaren. Schutz bietet auch die sogenannte "Mallorca-Police", die bei manchen Versicherern sogar in der Police enthalten ist. Sie gilt außerhalb deutscher Grenzen in ganz Europa und bietet Versicherungsschutz in Höhe der deutschen Mindestdeckung. Versicherungsschutz besteht jeweils ab der Anmietung für maximal einen Monat.

Für weitere Informationen klicken Sie hier!

Fahrzeug-Vollversicherung (Vollkasko)

Warum Vollkasko-Versicherung?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung kommt für den Schaden des Unfallgegners auf, aber nicht für den am eigenen Fahrzeug. Außerdem kann es passieren, dass Kraftfahrzeuge am Straßenrand oder auf dem Parkplatz "Opfer" von Sachbeschädigung werden. Um hier vorzubeugen, empfiehlt sich eine Vollkasko-Versicherung.

Fahrzeug-Teilversicherung (Teilkasko)

Was ist versichert?

Die Beschädigung, die Zerstörung und der Verlust des Fahrzeuges und seiner unter Verschluss verwahrten oder an ihm befestigten Teile, und zwar

  • durch Brand oder Explosion;
  • durch Entwendung, insbesondere Diebstahl, unbefugten Gebrauch durch betriebsfremde Personen, Raub oder Unterschlagung;
  • durch unmittelbare Einwirkung von Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung (Elementargefahren);
  • durch Zusammenstoß des in Bewegung befindlichen Fahrzeugs mit Haarwild;
  • gegen Bruchschäden an der Verglasung des Fahrzeugs und Schäden an der Verkabelung durch Kurzschluss.
Weitere Informationen finden Sie hier!




Quellenangabe Bilder:
© M.Tomczak - Fotolia.com

zurück  senden  drucken