Schließung rentenrechtlicher Lücken zu Beginn der Versicherungsbiographie

zurück senden drucken

Die rentenrechtliche Absicherung jüngerer Versicherter mit lückenhaften Erwerbsverläufen wird verbessert. Wie bei Zeiten der schulischen Ausbildung, die in aller Regel vor Eintritt in das Erwerbsleben liegen, sollen etwa auch Zeiten der Krankheit oder der Arbeitslosigkeit ohne die Unterbrechung eines Pflichtversicherungsverhältnisses angerechnet werden. Damit können sich insbesondere im Falle von Frühinvalidität bzw. frühem Tod für den Versicherten bzw. seine Hinterbliebenen teils erhebliche Verbesserungen in der Rentenhöhe ergeben.

zurück  senden  drucken