Die Zuteilung

zurück senden drucken

Am Ende der Ansparphase folgt die Zuteilung des Bausparvertrages. Zu diesem Zeitpunkt stellt die Bausparkasse die Bausparsumme zur Auszahlung bereit. Bevor aber überhaupt eine Zuteilung in Frage kommt, müssen einige Mindestvoraussetzungen erfüllt sein, die in den Bausparbedingungen ausdrücklich geregelt sind. In der Regel fordern die Bausparkassen, dass Ihr Bausparvertrag eine gewisse Mindestsparzeit und ein Mindestsparguthaben erreicht hat:

  • Die Mindestsparzeit beträgt bei den Standard- und Kurzzeittarifen 18 oder 24 Monate, bei den so genannten Langzeittarifen aber auch bis zu 60 Monate. Einige Bausparkassen verzichten auf die genaue Angabe einer Ansparzeit. Deren Zuteilungssystem ist dann allerdings so aufgebaut, dass Sie ohne die Erfüllung einer gewissen Anspardauer keine Möglichkeit haben, eine Zuteilung Ihres Vertrages zu erreichen.
  • Bei fast allen Bausparverträgen müssen Sie dagegen als Zuteilungsvoraussetzung ein bestimmtes Mindestsparguthaben ansparen. In den Standardtarifen wird üblicherweise eine Mindesteinlage von 40 Prozent der Vertragssumme verlangt., bei Spezialtarifen sogar 50 Prozent. Da letztere eine höhere Ansparleistung erfordern und gleichzeitig einen Darlehensanspruch von maximal nur 50 Prozent der Vertragssumme gewährleisten, sollten Sie grundsätzlich nur Tarife mit einer 40 prozentigen Mindestansparung abschließen. Die Ausnahme von der Regel bilden lediglich einige neu entwickelte flexible Tarife. Hier gibt es zwar keine festen Mindestansparung mehr, es gilt aber weiterhin: Ein hohes Bauspardarlehen will mit entsprechenden Ansparleistungen verdient werden.

Erfüllt Ihr Bausparvertrag nun irgendwann die in den Bausparbedingungen festgehaltenen Mindestzuteilungsvoraussetzungen, so heißt das allerdings noch lange nicht, dass Ihnen dann unverzüglich die Vertragssumme ausgezahlt wird. Die Bausparkassen setzen Sie zu diesem Zeitpunkt erst einmal auf die lange Liste der Bausparer, die für eine Zuteilung in Frage kommen. Wie viele davon letztlich in der folgenden Zuteilungsperiode die lang ersehnten Bausparmittel bekommen, hängt von der allgemeinen Geschäftsentwicklung der jeweiligen Bausparkasse ab. Deren wirtschaftliche Situation wirkt sich nämlich über das System der Zuteilung unmittelbar auf das zur Auszahlung kommende Geldvolumen aus.

Nähere Informationen geben wir Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch.

zurück  senden  drucken