Dienstleistungsbetriebe

zurück senden drucken

Dienstleistungsbetriebe

Seit der flächendeckenden Ausbreitung von PC / Computern, Kopierern und anderen Anlagen, deren Innenleben weitestgehend aus Chips bestehen, ist der Stellenwert elektrischer und elektronischer Büromaschinen in Dienstleistungsbetrieben deutlich gestiegen. Und damit auch die Abhängigkeit derartiger Betriebe von der Zuverlässigkeit dieser Betriebe.

Wer jemals einen (nicht versicherten) Virenbefall in seinem PC zu beheben hatte weiß, wie sehr der Dienstbetrieb darunter leidet.

In aller Art von Dienstleistungsbetrieben (u.a. Anwaltskanzleien, Steuerberaterbüros, Hausverwaltungen, Architekten, Kfz-Sachverständigenbüros etc.) sollte die Elektronikversicherung nicht fehlen.

Um eine detaillierte Auflistung einzelner Geräte zu vermeiden, besteht die Möglichkeit der Absicherung über die Elektronik-Pauschalversicherung.

In diesem Zusammenhang kann auch die Notwendigkeit einer Datenträger-Versicherung oder einer Elektronik-Mehrkosten-Versicherung gegeben sein.

Die verwendeten Geräte gegen technische Risiken zu versichern ist u. U. eine existenzerhaltende Maßnahme und wird durch einen Versicherungsmakler in Ihrer Nähe gewährleistet.


Versicherbare Maschinen in
Dienstleistungsbetrieben
  Versicherbar nach
Computer / Datenverarbeitungsanlagen ABE
PC (Personal-Computer), Laptop ABE
Drucker ABE
Fax-/Internet-Modems ABE
Textautomaten ABE
Telefaxanlagen ABE
Telefonanlagen ABE
Elektrische Schreibmaschinen ABE
Kopierer ABE
Scanner ABE

Schadenbeispiele (in Euro umgerechnet

1.) Telefonanlage (Schadenhöhe: 3.289,38 €)

2.) Kopiergerät (Schadenhöhe: 1.510,86 €)

3.) Zeiterfassungsanlage (Schadenhöhe: 4.141,95 €)

4.) DV-Anlage (Schadenhöhe: 105.000,-- €)

5.) DV-Anlage (Schadenhöhe: 8.402,27 €)

6.) Geldausgabeautomat (Schadenhöhe: 10.714,-- €)

7.) Kanaluntersuchungs-Anlage (Schadenhöhe: 15.390,32 €)

8.) Laptop (tragbarer PC) (Schadenhöhe: 1.150,40 €)

9.) Elektrische Schreibmaschine (Schadenhöhe: 15.390,32 €)


1.) Telefonanlage

Schadenhöhe: 3.289,40 €

Infolge einer Spannungsspitze im Stromnetz wurde das Netzgerät der Telefonanlage beschädigt und mußte repariert werden.


2.) Kopiergerät

Schadenhöhe: 1.510,86 €

Der Fensterreiniger leistete gründliche Arbeit, als er den Wassereimer mit dem Wischwasser umstieß. Das bereits dunkelgrau gefärbte Wasser lief in das Kopiergerät.


3.) Zeiterfassungsanlage

Schadenhöhe: 4.141,95 €

Durch einen sog. Induktionsschaden (Überspannung durch Blitzschlag) fiel die Anlage zur Zeiterfassung aus. Die folgende Untersuchung ergab, daß die Festplatte mit den gespeicherten Daten einen Schaden erlitten hatte und die Anlage instandgesetzt werden mußte.


4.) DV-Anlage

Schadenhöhe: 105.000,-- €

Versichert war die Anlage einer mittleren Datentechnik für Mehrplatzanwender. Als am ersten Arbeitstag nach dem gewitterträchtigen Wochenende die Kollegen ihre Anlage anwarfen, stieg beißender Schmorgeruch auf. Durch die Gewitter des vorangegangenen Wochenendes waren mehrere Halbleiterbausteine zerschossen worden.

Die Mitarbeiter hatten zu tun, bis die Schreibtische und Schreibtischlampen vom Staube befreit waren, dann begann die Früstücks-, Mittags- und Kaffeepause. An diesem Tag war an sinnvoller Arbeit nicht zu denken.


5.) DV-Anlage

Schadenhöhe: 8.402,27 €

Ein mechanischer Defekt an einem Plattenlaufwerk (Schreib-Lesekopf defekt) wurde vom Hersteller im Rahmen des Wartungsvertrages übernommen.

Bezahlt werden mußten jedoch die Kosten für Generierung und Datei-Konstruktion, die von der Datenträger-Versicherung übernommen wurden.


6.) Geldausgabeautomat

Schadenhöhe: 10.714,07 €

Das Hamburger Alstervergnügen hatte es in sich, als Bankangestellte am folgenden Arbeitstag feststellten, daß frei zugängliche Geldautomaten nicht mehr funktionierten. Grund war die Feuchtigkeit, die in die Automaten eingedrungen war. Man stellte eine Mischung aus Bier und Urin fest. Es mußten zahlreiche Bausteine ausgetauscht werden, da sich durch Feuchtigkeitseinwirkung total beschädigt waren.


7.) Kanaluntersuchungs-Anlage (Kamera mit Fahrwagen)

Schadenhöhe: 15.390,32 €

Die ca. 29 kg schwere Kamera fiel einem Angestellten wegen feuchter Handschuhe aus den Händen und fiel aus ca. 90 cm Höhe auf den Asphalt. Der Steuerkopf (dreh- und schwenkbar) samt der Kamera mit dem CCD-Bildsensor wurden total zerstört.


8.) Laptop (tragbarer PC)

Schadenhöhe: 1.150,40 €

Durch den Unfall auf spiegelglatter Straße wurde der Laptop mit Drucker stark beschädigt.


9.) Elektrische Schreibmaschine

Schadenhöhe: 148,79 €

Eine in eine elektrische Schreibmaschine gefallene Büroklammer wurde übersehen. Als der Mitarbeiter fortfahren wollte, kam es zum Schaden.

zurück  senden  drucken 
Vergleichsrechner
Downloads