Finanzierung der Sterbekosten

zurück senden drucken

Für die Finanzierung einer Bestattung mit folgender Dauergrabpflege bietet sich eine sog. "Sterbegeldversicherung" eines Versicherers an. Dabei wird bei Tod der versicherten Person während der festgelegten Zeit eine vorher vereinbarte Versicherungssumme fällig.

Exemplarisch für diese Versicherung sind die folgenden Leistungen, die je Gesellschaft voneinander abweichen können:

  • Lebenslanger Versicherungsschutz
    Die versicherte Leistung wird fällig, wenn die Versicherte Person stirbt.
  • Aufnahme bis zum Eintrittsalter 85
    Damit ist eine Vorsorge in fast jedem Lebensabschnitt möglich.
  • Keine Gesundheitsfragen
    Es besteht üblicherweise eine einfache Antragsannahme ohne Gesundheitsfragen.
  • Voller Versicherungsschutz
    Fälligkeit der Versicherungssume schon
    • ab 6 Monate bei Einmalzahlung
    • ab 18 Monate bei monatlicher Beitragszahlung
    • sofort bei Unfalltod
  • Doppelte Leistung bei Unfalltod
    Auf Wunsch kann die Auszahlung der doppelten Versicherungssumme bei einem Unfalltod vereinbart werden.
  • Vorsorge zu günstigen Beiträgen
    Schon ab einem monatliche Beitrag von ca. 11 € erhält eine 45-jährige Frau eine Versicherungssumme von 4.500 €
  • Rückholung aus dem Ausland
    Mitversichert sind zusätzlich auch die Kosten für die Rückführung bei einem Tod im Ausland.
  • Erhöhung des Versicherungsschutzes ohne zusätzlichen Beitrag
    Durch die Überschuss-Beteiligung erhöht sich der Versicherungsschutz ohne zusätzlichen Beitrag.
  • Versicherungssummen
    Als Versicherungssumme werden Beiträge zwischen 1.500 € und 10.000 € gewählt
  • Eintrittsalter
    je nach Gesellschaft und gewähltem Tarif zwischen 40 - 85 Jahre.
  • Beitragszahlungsdauer (je nach Tarif)
    mindestens 5 Jahre, höchstens bis Endalter 85 Jahre.
  • Mitversicherte Zusatzleistung
    Rückholung aus dem Ausland im Todesfall.
zurück  senden  drucken