Bebauungsplan

zurück senden drucken
Ein Grundstück ist im allgemeinen erst dann bebaubar, wenn es im Bebauungsplan als solches ausgewiesen ist.
Folgende Informationen kann man dem Bebauungsplan entnehmen:


  • Art der baulichen Nutzung: Hier wird vorgeschrieben, ob in einem Baugebiet ausschließlich Wohngebäude (W) oder gewerbliche Nutzung (G) zugelassen sind, oder ob ein Mischgebiet (M) vorgesehen ist, wo Wohnen und Gewerbe nebeneinander entstehen sollen.

  • Grund- und Geschossflächenzahl: Eine GRZ (Grundflächenzahl) von zum Beispiel 0, 4 bedeutet, dass maximal 40 Prozent der Grundstücksfläche überbaut werden dürfen. Die GFZ (Geschossflächenzahl) gibt an, wie viele Quadratmeter Vollgeschossfläche zulässig sind: Bei einer GFZ von 0, 8 darf die Fläche aller Vollgeschosse maximal 80 Prozent der Grundstücksfläche betragen.

  • Bauweise: Ist im Bebauungsplan eine offene Bauweise (o) vorgeschrieben, müssen Einzel-, Doppel- oder Reihenhäuser gebaut werden, deren Gesamtlänge 50 Meter nicht überschreiten darf. Bei der geschlossenen Bauweise (g) hingegen, müssen sich die seitlichen Außenwände benachbarter Gebäude berühren.

  • Baugrenzen und -linien: Innerhalb der Baugrenzen kann ein Gebäude errichtet werden; sie dürfen allerdings nicht überschritten oder berührt werden. Ist eine bestimmte Fläche rundum von Baugrenzen definiert, spricht man von einem Baufenster. Ist eine Baulinie festgelegt, so muss auf dieser zwingend mit einer Seite des Gebäudes gebaut werden.


    Wenn Sie den Kauf eines Grundstücks nach Ihren Bedürfnissen planen, sollten sie vor dem Kauf alle Punkte klären, die für den Grundstückskauf relevant sind:


  • Wie groß ist die bebaubare Fläche?
  • Wie ist die Bodenbeschaffenheit (evtl. Bodenfeuchtigkeit)?
  • Wie hoch ist der Grundwasserspiegel?
  • Welche Abstände zu Nachbargrundstücken müssen eingehalten werden?
  • Wie groß wird das Haus? Welche Form wird es haben?
  • Wie hoch sind die Erschließungskosten?
  • Wie liegt das Grundstück im Preisvergleich? (Örtliche Baugutachter fragen)
  • sind die Vorgaben des Bebauungsplans bezüglich

    • Wohnfläche

    • Gebäudehöhe,

    • Dachneigung,

    • Ausrichtung des Hauses
    akzeptabel?

  • Ist das Grundstück it öffentlichen Beschränkungen oder Rechten Dritter belastet ? (z. B. Wegerechte für Nachbarn, etc.)

  • Gibt es öffentliche Lasten?

  • zurück  senden  drucken