Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von Musterkollektionen

zurück senden drucken

§ 8 Entschädigung

  1. Der Versicherungsnehmer oder Versicherte hat die Beträge, die er für Schäden und Aufwendungen vom Versicherer fordert, in der Schadenrechnung zusammenzustellen und diese unter Beifügung des Wertverzeichnisses gemäß § 5 (2) dem Versicherer einzureichen.
  2. Die Entschädigung wird spätestens zwei Wochen nach ihrer endgültigen Feststellung durch den Versicherer gezahlt.
  3. Sind im Zusammenhang mit dem Versicherungsfall behördliche Erhebungen oder ein strafgerichtliches Verfahren gegen den Versicherungsnehmer oder den Versicherten eingeleitet worden, so kann der Versicherer bis zum rechtskräftigen Abschluß dieser Verfahren die Zahlung aufschieben.
  4. Der Versicherer ist von der Verpflichtung zur Leistung frei wenn der Anspruch auf die Leistung nicht innerhalb von 6 Monaten gerichtlich geltend gemacht wird. Die Frist beginnt, nachdem der Versicherer dem Versicherungsnehmer oder Versicherten gegenüber den erhobenen Anspruch schriftlich abgelehnt hat.
zurück  senden  drucken