Allgemeine Bedingungen für die Veranstaltungs-Ausfall-Versicherung: Nichtauftritt von Personen (AVB Veranstaltungs-Ausfall, Form B)

zurück senden drucken

§ 8 Obliegenheitsverletzungen

  1. Verletzt der Versicherungsnehmer eine der nach § 7 Nr. 1 vor Eintritt des Versicherungsfalls zu erfüllende Obliegenheiten, so kann der Versicherer gemäß § 6 VVG zur Kündigung berechtigt und auch leistungsfrei sein.
  2. Verletzt der Versicherungsnehmer eine der Obliegenheiten gemäß § 7 Nr. 2, so kann der Versicherer gemäß §§ 6 Abs. 3, 62 Abs. 2 VVG leistungsfrei sein. Hat eine vorsätzliche Verletzung von Obliegenheiten gemäß § 7 Nr. 2 Einfluß weder auf die Feststellung noch den Umfang der Entschädigung gehabt, so entfällt die Leistungsfreiheit, wenn die Verletzung nicht geeignet war, die Interessen des Versicherers ernsthaft zu beeinträchtigen.
zurück  senden  drucken