Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von Reisegepäck (AVB Reisegepäck 1992)

zurück senden drucken

§ 2 Versicherte Gefahren und Schäden

Versicherungsschutz besteht

  1. wenn versicherte Sachen abhandenkommen, zerstört oder beschädigt werden, während sich das Reisegepäck im Gewahrsam eines Beförderungsunternehmens, Beherbergungsbetriebs, Gepäckträgers oder einer Gepäckaufbewahrung befindet;
  2. während der übrigen Reisezeit für die in Nr. 1 genannten Schäden durch
    1. Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub, räuberische Erpressung, Mut- oder Böswilligkeit Dritter (vorsätzliche Sachbeschädigung);
    2. Verlieren - hierzu zählen nicht Liegen-, Stehen- oder Hängenlassen - bis zur Entschädigungsgrenze in § 4 Nr. 2;
    3. Transportmittelunfall oder Unfall eines Versicherten;
    4. bestimmungswidrig einwirkendes Wasser, einschließlich Regen und Schnee;
    5. Sturm, Brand, Blitzschlag oder Explosion;
    6. Höhere Gewalt.
  3. wenn Reisegepäck nicht fristgerecht ausgeliefert wird (den Bestimmungsort nicht am selben Tag wie der Versicherte erreicht).

Ersetzt werden die nachgewiesenen Aufwendungen für Ersatzkäufe bis zu 10 v. H. der Versicherungssumme, höchstens € 375,-.

zurück  senden  drucken