Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von Schmuckwaren-, Uhren und Bijouterie-Reiselagern (AVB Reiselager Schmuck 1988)

zurück senden drucken

Bitte beachten Sie auch die Kraftfahrzeug-Sonderbestimmungen zu den AVB Reiselager Schmuck 1988 und das Merkblatt für Reiselagerbegleiter des Schmuckwaren-, Uhren-, und Bijouterie-Gewerbes

4 Umfang des Versicherungsschutzes

  1. Versicherungsschutz besteht, wenn die versicherten Sachen von dem Versicherungsnehmer oder Reiselagerbegleiter auf Geschäftsreisen oder -gängen einschließlich aller notwendigen Aufenthalte
    1. sicher verwahrt mitgeführt werden. Sicher verwahrt sind die Sachen, wenn sie ununterbrochen von dem Versicherungsnehmer oder Reiselagerbegleiter persönlich und unmittelbar beaufsichtigt werden,
    2. im eigenen bzw geschäftlich überlassenen Kraftfahrzeug entsprechend der Kraftfahrzeug-Sonderbestimmungen mitgeführt werden,
    3. in einem Flugzeug mitgeführt werden, abweichend von 4.1.1 aber nur, wenn die versicherten Sachen in verschlossenen Behältnissen in der Flugzeugkabine als normales Handgepäck oder auf einem gesondert gebuchten Nachbarsitzplatz befördert und ununterbrochen von dem Versicherungsnehmer oder Reiselagerbegleiter persönlich und unmittelbar beaufsichtigt werden.
  2. Versicherungsschutz besteht während des Aufenthalts in Hotels oder anderen Beherbergungsstätten, wenn das Reiselager gegen Einlieferungsschein in Aufbewahrung gegeben wird.
  3. Versicherungsschutz besteht während der Unterbringung bei Kreditinstituten und amtlichen Aufbewahrungsstellen, nicht jedoch in von letzteren vermieteten Schließfächern.
  4. Bei Versendungen besteht Versicherungsschutz nur bei besonderer Vereinbarung von Versandarten und Maxima.
  5. Versicherungsschutz besteht auch, solange sich die versicherten Sachen an einem Versicherungsort befinden; Versicherungsort:
    1. sind die im Versicherungsvertrag näher bezeichneten Wohn- oder Geschäftsräume des Versicherungsnehmers oder Reiselagerbegleiters (Domizilrisiko);
    2. ist ein verschlossener Schrank des Hotelzimmers, soweit eine Aufbewahrung gem. 4.2 nicht möglich ist (siehe aber 8.4);
    3. sind Messe- oder Ausstellungsgebäude, wenn die Messe oder Ausstellung auf Antrag mitversichert worden ist.
zurück  senden  drucken 
Mehr zum Thema Allg. Vers.-Bed. Reiselager Schmuck