Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von Schmuckwaren-, Uhren und Bijouterie-Reiselagern (AVB Reiselager Schmuck 1988)

zurück senden drucken

Bitte beachten Sie auch die Kraftfahrzeug-Sonderbestimmungen zu den AVB Reiselager Schmuck 1988 und das Merkblatt für Reiselagerbegleiter des Schmuckwaren-, Uhren-, und Bijouterie-Gewerbes

9 Obliegenheiten nach dem Schadenfall

  1. Der Versicherungsnehmer und der Reiselagerbegleiter haben bei Eintritt eines Versicherungsfalls
    1. den Schaden dem Versicherer unverzüglich anzuzeigen; bei Schäden über € 5.000,- hat die Anzeige fernmündlich, fernschriftlich oder telegraphisch zu erfolgen;
    2. den Schaden im Falle von Diebstahl (2.1.1), Raub (2.1.2 oder 2.2), Transportmittelunfall (2.1.5), Brand oder Explosion (2.1.6), Einbruchdiebstahl (2.2.1) sowie Unterschlagung, Betrug oder Untreue, entstanden im Gewahrsam von Beförderungsunternehmen, Zollbehörden oder sonstigen amtlichen Stellen, sowie Kreditinstituten und Hotels (2.1.3) zusätzlich unverzüglich der zuständigen Polizeidienststelle anzuzeigen;
    3. den Schaden nach Möglichkeit abzuwenden oder zu mindern und dabei die Weisungen des Versicherers zu befolgen; er hat, soweit die Umstände es gestatten, solche Weisungen einzuholen;
    4. dem Versicherer jede zumutbare Untersuchung über Ursache und Höhe des Schaden und über den Umfang seiner Entschädigungspflicht zu gestatten, jede hierzu dienliche Auskunft - auf Verlangen schriftlich - zu erteilen und Belege beizubringen;
    5. unverzüglich dem Versicherer und im Falle von 9.1.2 der Polizeidienststelle ein unterschriebenes Verzeichnis aller abhandengekommener, zerstörten oder beschädigten Sachen und auf Verlangen das Reiselagerverzeichnis vorzulegen. Der Versicherungswert der Sachen unmittelbar vor Eintritt des Versicherungsfalls ist anzugeben.
  2. Bei Schäden im Gewahrsam eines Beförderungsunternehmens, eines Hotels oder einer anderen Beherbergungsstätte oder eines sonstigen Dritten sind die näheren Umstände des Schaden unter Hinzuziehung der verantwortlichen Stelle oder Person sofort festzustellen, die Aufnahme des Tatbestandes zu verlangen und Regreßansprüche zu wahren.
zurück  senden  drucken 
Mehr zum Thema Allg. Vers.-Bed. Reiselager Schmuck