Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von Juwelen, Schmuck- und Pelzsachen in Privatbesitz (AVB Schmuck und Pelze 1998)

zurück senden drucken

§ 6 Entschädigungsgrenzen, Selbstbehalt

  1. Für Schäden gemäß § 5 Nr. 1 d) (Versicherungsschutz in einem festen Gebäude) an Juwelen und Schmucksachen ausgenommen bei Raub - ist, soweit nicht etwas anderes schriftlich vereinbart ist, die Entschädigung je Versicherungsfall begrenzt auf
    1. 12.500 € für Sachen, die nicht gemäß b) - e) aufbewahrt werden;
    2. 50.000 € für Sachen in einem mehrwandigen Stahlschrank (Mindestgewicht 200 kg) oder im mehrwandigen Möbeleinsatzschrank mit fester Verankerung im Mauerwerk oder in einem eingemauerten Stahlwandschrank (mindestens 10 cm dicker Betonmantel) mit mehrwandiger Tür. Die Schränke müssen leichten Schutz gegen Angriffe mit einfachen Einbruchwerkzeugen, jedoch keinen Schutz gegen Schneidbrenner, aber Schutz gegen leichte Brände bieten (Sicherheitsstufe B des VDMA-Einheitsblattes 24990);
    3. 100.000 € für Sachen in einem mehrwandigen Stahlschrank der Sicherheitsstufe C 1 F nach RAL-RG 626/2;
    4. 150.000 € für Sachen in einem mehrwandigen Stahlschrank der Sicherheitsstufe C 2 F nach RAL-RG 626/2;
    5. 250.000 € für Sachen in einem Panzergeldschrank der Sicherheitsstufe D 1 nach RAL-RG 626/1 oder D 10 nach RAL-RG 626/10.
  2. Sind mehrere gleichartige Behältnisse gemäß § 6 Nr. 1 b) bis e) vorhanden, so erhöht sich die Entschädigungsgrenze maximal auf das Doppelte des Betrages, der für das einzelne Behältnis als Entschädigungsgrenze genannt ist.
  3. Die Beträge gemäß § 6 Nr. 1 b) bis e) und Nr. 2 verdoppeln sich, soweit die Behältnisse durch eine vom Verband der Sachversicherer (VdS) anerkannte Einbruchmeldeanlage mit automatischem Polizeinotruf oder rnit Anschluß über posteigene Stromwege (Postmietleitung) an ein vom VdS anerkanntes Wach- und Sicherheitsunternehmen überwacht werden.
  4. Behältnisse, die nicht alle gemäß § 6 Nr. 1 genannten Voraussetzungen aufweisen, stehen demjenigen Behältnis gleich, dessen Sicherheitsmerkmalen sie entsprechen.
  5. Bei Aufbewahrung von versicherten Sachen im Tresor eines Kreditinstitutes gelten die Entschädigungsgrenzen der Nr. 1 bis 3 rächt.
  6. Für Schäden gemäß § 5 Nr. 1 d) an Pelzsachen ist die Entschädigung mit 50.000 € begrenzt, soweit die Räumlichkeiten, in denen sich die Pelzsachen befinden, nicht durch eine Einbruchmeldeanlage gemäß § 6 Nr. 3 überwacht werden.
  7. Für Schäden gemäß § 5 Nr. 1 c) (verschlossener Kofferraum) an Juwelen Schmuck und Pelzsachen durch Abhandenkommen ist die Entschädigung je Versicherungsfall auf 10.000 € begrenzt.
  8. Bei Schäden an Uhren trägt der Versicherungsnehmer einen Selbstbehalt von 10 v. H.
zurück  senden  drucken