Luftfahrt Unfallversicherungs-Bedingungen DLP 200/00
Allgemeine Bedingungen

zurück senden drucken

(Siehe auch Besondere Bedingungen)

§ 1 Gegenstand der Versicherung

  1. Der Versicherer bietet Versicherungsschutz bei Unfällen, die der versicherten Person während der Wirksamkeit des Vertrages zustoßen.
  2. Der Versicherungsschutz umfaßt Unfälle auf der ganzen Welt
    1. vom Besteigen bis zum Verlassen eines Luftfahrzeugs unter Einschluß von Unfällen während des Ein-/Aussteigens. Versichert sind auch Unfälle bei Zwischenlandungen während des Aufenthaltes auf Flughäfen oder Landeplätzen, ferner bei Notlandungen im unmittelbaren Bereich des Luftfahrzeugs.
    2. bei der Benutzung von Luftsportgeräten einschließlich der Landung,
    3. auch während einer erforderlichen Ersatzbeförderung für Fluggäste von Luftfahrtunternehmen. Der Versicherungsschutz wird durch ein vorübergehendes Verlassen des Ersatzfahrzeugs nicht unterbrochen, besteht jedoch nicht für Unfälle, wenn der Aufenthalt außerhalb des Fahrzeugs zu Zwecken benutzt wird, die nicht in ursächlichem Zusammenhang mit der Ersatzbeförderung stehen.
  3. Die Leistungsarten, die im einzelnen versichert werden können, ergeben sich aus § 6. Aus dem Versicherungsschein, seinen Nachträgen oder dem Antrag ist ersichtlich, welche Risiken und Leistungsarten jeweils vertraglich vereinbart sind.
  4. Im Rahmen der obligatorischen Passagierunfallversicherung (OPUV) gemäß § 50 Luftverkehrsgesetz sind Fluggäste von Luftfahrtunternehmen, soweit nichts anderes vereinbart ist, nur für die Leistungsarten Todesfall und Invalidität versichert.
  5. Ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis (Unfallereignis) unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet.
  6. Als Unfall gilt auch, wenn durch eine erhöhte Kraftanstrengung an Gliedmaßen oder Wirbelsäule
    1. ein Gelenk verrenkt wird oder
    2. Muskeln, Sehnen, Bänder oder Kapseln gezerrt oder zerrissen werden.
zurück  senden  drucken 
Mehr zum Thema Luftfahrt Unfallversicherungs-Bed.