Allgemeine Klauseln

zurück senden drucken

Klausel 8104: Schäden durch bestimmungswidriges Ausbrechen glühendflüssiger Schmelzmassen

  1. Sachschäden im Sinne des § 2 Nr. 1 FBUB sind auch solche Schäden an den dem Betrieb dienenden Sachen, die durch bestimmungswidriges Ausbrechen glühendflüssiger Schmelzmassen aus ihren Behältnissen oder Leitungen ohne Brand entstehen. Nicht zu den Sachschäden im Sinne des § 2 Nr. 1 FBUB gehören:
    1. Schäden im Innern der Behältnisse und an der Durchbruchstelleselbst.
    2. Schäden an den Schmelzmassen selbst.
  2. Wird der Betrieb infolge eines Sachschadens im Sinne der Nr. 1 unterbrochen, dann wird für die im Versicherungsvertrag vereinbarten vollen Arbeitstage nach Eintritt dieses Schadens keine Entschädigung geleistet.

- Vereinbart sind 2 Arbeitstage -

zurück  senden  drucken 

Test