spezielle Informationen für Sie zusammengestellt:
zurück senden drucken

Langlebigkeit erhöht sich - jedes vierte Mädchen wird Hundert


Jedes vierte heute geborene Mädchen dürfte das nächste Jahrhundert kennen lernen, im Schnitt werden neugeborene Mädchen heute 93 Jahre alt. Bis 2060 wird sich die Zahl der Hundertjährigen gegenüber heute in Deutschland um das zwanzigfache erhöhen.


Studie sieht wachsende Probleme für die Altersversorgung

 

Durch die weiter steigende Lebenserwartung der Deutschen sehen Demografen auch wachsende Probleme und für die Altersversorgung und eine weitere Verteuerung der berufstätigen Bevölkerung. Innerhalb der nächsten 50 Jahre wird sich die Zahl der Hundertjährigen verzwanzigfachen. Wer heute weiblichen Geschlechts geboren wird, hat nach der Studie eine Lebenserwartung von knapp 93 Jahren. Jungen werden im Schnitt 88 Jahre alt.

Diese Werte stimmen nachdenklich, denn dadurch werden die Kosten für Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung entsprechend stark ansteigen. Allein bei der Zunahme der Pflegebedürftigen von heute 2,2 Millionen wird von einer Steigerung auf 4,5 Millionen ausgegangen. Durch die sinkende Geburtenrate wird der Anteil der Pflegebedürftigen an der Gesamtbevölkerung noch deutlicher zunehmen: von aktuell 2,6 auf über sechs Prozent im Jahr 2050. Eckard Brmsdort von der Universität Köln, der diese Studie erstellt hat, hat diese Werte allerdings geschätzt, während das Statistische Bundesamt von anderen Zahlen ausgeht und die Sterbewahrscheinlichkeit konstant auf heutigem Stand sieht.


zurück  senden  drucken