Erstmaßnahmen allgemein

zurück senden drucken

Erstmaßnahmen allgemein

Den Planungsmaßnahmen zur Behebung eines Schadens voraus gehen die Erstmaßnahmen zur Schadenminderung. Man unterscheidet nach allgemeinen und nach schadenspezifischen Maßnahmen. Allgemeine Verhaltensregeln sind in jedem Schadenfall gültig. Die Eignung von spezifischen Erstmaßnahmen ist abhängig von der Schadenart und den vorhandenen Umgebungsbedingungen.

Allgemeine Verhaltensregeln sind u.a.:

  • Einsturzgefährdete Bereiche gegen Betreten absichern.
  • Absichern der Schadenstelle gegen Betreten Unbefugter.
  • Absichern gegen Umweltschäden durch auslaufende Flüssigkeiten.
  • Absichern gegen Regenwasser, das durch Auswaschungen Umweltschäden verursacht.
  • Verschließen offener Gebäudeöffnungen (Fenster, Türen, Dach) durch Folien etc. als temporärer Schutz von Maschinen und Einrichtungen.
  • Absichern gegen gefährliche Produkte oder Medien, die aus offenen Rohrleitungen oder Behältern ausströmen können, sofern noch nicht geschehen.
  • Elektrische/elektronische Systeme sofort abschalten und gegen Wiedereinschalten sichern; eventuelle Notversorgung über Batterien ebenfalls abtrennen.
  • Maschinen und Produktionseinrichtungen abschalten.
  • Klimaanlagen, Wasser-, Gas- und Druckluftversorgung außer Betrieb nehmen und gegen Wiedereinschalten sichern.
  • Versicherung informieren.
  • Unterstützung durch BELFOR-Relectronic anfordern.
  • Zustand dokumentieren etwa über Video oder Fotos.
  • Keine Funktionstests von Anlagen oder Geräten vornehmen
zurück  senden  drucken